fb lo4

Shop durchsuchen

Warenkorb

 x 

Ihr Warenkorb ist noch leer.

BMG-140 Silberleitlackspray - Silverconductive Ink.

Silberleitlackspray : Herstellen leitender Oberflächen 150 ml Silberspray
Silverspray Ink. 150 ml
Keine Abbildung zugeordnet
Basispreis28,00 €
Verkaufspreis33,32 €
Steuerbetrag5,32 €
Beschreibung

Silberleitlackspray 150 ml von Betzmann Galvanik 

 

Produktinformationen zum Betzmann Galvanik Silberleitlackspray (150 ml)
Artikelbeschreibung:

Betzmann Galvanik Silberleitlackspray (150 ml) – die Produkteigenschaften auf einen Blick:

  • hochleitfähig
  • einfach zum Aufsprühen
  • 10 Gramm Silber
  • für Bad- und Stiftgalvanik geeignet

Mit dem Silberleitlack von Betzmann Galvanik können Sie nichtleitende Oberflächen wie Kunststoff, Holz und vieles mehr leitfähig machen und danach z.B. einfach galvanisch beschichten. Nach dem Auftragen kann der Leitlack sowohl mit der Stiftgalvanik oder der Badgalvanik galvanisiert werden. Um glänzende Ergebnisse zu erhalten, sollte das mit dem Silberleitlack behandelte Objekt mit dem sauren Kupferelektrolyt oder unserem neuen PP-Kupfer beschichtet werden - Sie können dann auf Glanz polieren und anschließend weiter versilbern oder vergolden.

 

Lesen Sie vor dem Gebrauch des Leitlacksprays unsere Bedienungsanleitung bitte sorgfältig durch.

Lieferumfang:

150 ml Silberleitlackspray

 

SILBERLEITLACKSPRAY Anwendungsgebiete:

Leitfähig machen von Kunststoffen, Glas, Keramik und vielen anderen Stoffen. Auch als Dekolack für Blumen sehr gut geeignet – konserviert auch frische Blumen ohne diese zuvor zu trocknen.

 

Verwendung Allgemeines:

Tragen Sie den Leitlack dünn auf die vorgereinigte, fettfreie Oberfläche auf. Kunststoffteile lassen sich besser beschichten, wenn diese zuvor mit Kunststoffprimer besprüht werden. Sprühen Sie den Leitlack in mehreren Schichten im Kreuzgang auf. Lassen Sie den Leitlack vor jedem Sprühgang gründlich trocknen (5 ­ 15) Minuten. Um letzte Lösungsmittelreste zu entfernen empfiehlt es sich den Leitlack mit einem Fön vor dem Galvanisieren gründlich trocken zu föhnen. Der Leitlack sollte vor dem Aufsprühen gründlich geschüttelt werden, um ein Verklumpen zu verhindern.

 

Stiftgalvanik:

Kleine Flächen können direkt nach dem Trocknen mit der Stiftgalvanik beschichtet werden. Dabei ist aber darauf zu achten, dass man nur einen schwachen Druck auf den Lack ausübt, um Kratzer zu vermeiden. Dabei sollte das Objekt mit dem Minus­Pol nur kontaktiert, aber nicht geklemmt werden. Hier eignen sich unserere Kupferplättchen.

Die erste Schicht, die aufgetragen wird muss Glanzkupfer oder PP-Kupfer sein, da dieser Elektrolyt schnell abscheidet und die Leitlackschicht verstärkt. Danach kann mit anderen Elektrolyten weiter beschichtet werden. Da der Leitlack leicht beschädigt werden kann ist die Stiftgalvanik auf Leitlack nur eingeschränkt zu empfehlen. Viel besser ist es den Gegenstand zuvor badgalvanisch mit Glanzkupferelektrolyt zu überziehen.

 

Badgalvanik:

Die besten Ergebnisse mit dem Leitlack kann man erzielen, wenn dieser nach dem Besprühen verkupfert wird. Dabei soll so dick beschichtet werden, dass eine polierfeste Schicht erhalten wird (etwa 30 – 45 Minuten verkupfern im Bad). Vor dem Auftragen weiterer Beschichtungen kann dann das Kupfer vorsichtig auf Glanz poliert werden. Es ist wichtig besonders Kanten und Übergänge sorgfältig zu besprühen, da an diesen Stellen der Leitlack am empfindlichsten ist und dazu neigt abzugehen.

Sicherheitshinweise:

Der Leitlack ist brennbar und umweltgefährlich. Halten Sie den Leitlack daher fern von Zündquellen und Funkenbildung. Vermeiden Sie elektrostatische Aufladung. Lassen Sie den Leitlack nicht ins Abwasser gelangen und entsorgen Sie eingetrocknete Reste im Sondermüll. 

 

 

Features Benefits
Contains pure silver in the form of ultra fine grains Consistent, successful results for plating and electroforming on non-conductive material. Will allow a smooth deposit of plated and electroformed gold or silver.
Can be sprayed on using an airbrush or brushed on. Making any non-conductive surface such as plastic, wood, glass or shell conductive and able to be plated with the usual range of different metals.
A little goes a long way Very economic – 1 gram of Conductive Paint will coat a surface area of 250 squared centimetres – roughly the equivalent of 5 golf balls.

 

 

Operating Conditions and Deposit Data

Parameter Value
Silver content 38 w/w%
Nozzle pressure 30 – 40 psi
Nozzle size 0.2 – 0.4 mm
Spraying temperature Between 20 and 25 °C
Viscosity at 10s-1 45 cP
pH 5.8- 6.0 pH units
Density 1.60 – 1.65 g/l
Max coverage 350 – 400 cm2/ml of paint
Touch dry time @ 25 °C 4 – 5 hours
Average cured film thickness 1 – 2 microns
Cure time @ 45 °C 3 – 4 hours
Cure time @ 60 °C 2 hours
Cure time @ 80 °C 1 hour
Cure time @ 100 °C 10 minutes
Cure time @ 120 °C 5 minutes
Shelf life at 2 – 9 °C 3 months
Shelf life at 20 °C 1 month
Peel adhesion (cured sample) Pass – Sellotape (90°, peel speed: 5mm/sec)
Weight resistivity 1.4 gΩ/m2
Max Temperature  
Hardness 65 – 70 (Shore D)